Aktuelle Veranstaltungen

11. Mai 2016, 16:00-20:00 Uhr ++ Symposium "Update Pankreaskarzinom" des Zentrums für Geriatrische Onkologie und Biologie der Metropolregion (ZOBEL) ++ Universitätsklinikum Mannheim, Patientenhaus, Raum Weitblick >> Programm zum Herunterladen

 

 

Herzlich Willkommen im Zentrum für Geriatrische Onkologie und Biologie in der Metropolregion Rhein Neckar

Aufgrund der höheren Lebenserwartung nimmt der Anteil älterer Menschen stetig zu. Damit steigt gleich­zeitig die Zahl von Tumorerkrankungen, die sich bekanntlich im Alter häufen. Der Vielzahl von Tumor­patienten im fortgeschrittenen Alter steht jedoch ein Mangel an wissenschaftlichen Daten über Tumorerkrankun­gen speziell dieser Altersgruppe gegenüber, der auch die Versorgung dieser Patienten beeinträchtigt. Das Zentrum für Geriatrische Onkologie und Biologie in der Metropol­region Rhein Neckar (ZOBEL) will daher einerseits be­ste­­­hen­­de Defi­zite in der Versorgung der geria­trischen Tumorpatienten in der Metro­­polre­gion behe­ben sowie For­schungs­­­aktivitäten und Wei­ter­­­­­­bil­­­­­dungs­maßnahmen in der geria­tri­schen Onkologie und Bio­lo­gie im klinischen und präklini­schen Bereich ent­wickeln.

Das Zentrum führt dazu die verschiedenen Bereiche der Onkologie, der Geriatrie und der Versorgungsforschung sowie wissen­schaft­liche Arbeitsgruppen mit Schwerpunkten in der Tumor­biologie der Metropolregion Rhein Neckar zusammen. Die onkolo­gischen Schwerpunkte beider Medizinischen Fakultä­ten der Universität Heidelberg, in Mannheim und Heidelberg, sind beteiligt, das Interdisziplinäre Tumor­zentrum Mannheim (ITM) und das Nationale Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) in Heidel­berg, sowie weitere Forschungs­ein­richtungen in der Region, die sich der Grundlagen­forschung und der klinischen For­­schung widmen. Eine Vernetzung soll auch mit den niedergelassenen Ärzten sowie Ärzten an den verschiedenen statio­nären Einrichtungen in der Region stattfinden.

Auf den folgenden Seiten finden Sie weitere Informationen zu den Aufgaben und Angeboten des Zentrums.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und Ihre Rückmeldungen

Mit besten Grüßen

Prof. Dr. M. Ebert
Sprecher des Zentrums
im Namen der Mitglieder der Leitgruppe